Keyvisual zwangsversteigerung.net

Amtsgericht Reinbek

Lage und Anfahrt zum Amtsgericht

Amtsgericht Reinbek
Parkallee 6
21465 Reinbek
zur Homepage des Amtsgerichts

Telefon Geschäftstelle:
040/72759-0
Öffnungszeiten: täglich von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Bitte beachten Sie bei der Anreise, dass es durch Einlasskontrollen möglichweise zu Wartezeiten kommen kann.

Die nächsten 3 Zwangsversteigerungen (3 insgesamt)

Wichtiger Hinweis:

Besonderheiten aufgrund der derzeitigen Pandemie des Coronavirus (SARS-CoV-2):

Die Zwangsversteigerungstermine finden aufgrund der derzeitigen Pandemie des Coronavirus (SARS-CoV-2) nicht im Gebäude des Amtsgerichts Reinbek, sondern im SACHSENWALD HOTEL, Hamburger Straße 4-8, 21465 Reinbek, statt.

Ein Zutritt zum Verhandlungsgebäude ist nach den derzeit geltenden Beschränkungen für die Dauer der Pandemie des Coronavirus (SARS-CoV-2) nur mit einer medizinischen Gesichtsmaske oder FFP2-Maske oder in der Anlage zur SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung vom 21. Januar 2021 (BAnz AT 22.01.2021 V1) bezeichneten vergleichbaren Atemschutzmaske möglich. Es besteht kein Anspruch von Erschienenen auf Maskenaushändigung durch die Justiz. Das Abstandsgebot von 1,5 Meter ist einzuhalten, wo immer dies möglich ist.

Jeder der Zugang zum Sitzungssaal erhalten möchte, muss einen zweiseitigen Fragebogen zu den persönlichen Daten und den Hinweisen zu einer Corona-Infektion ausfüllen und bei der Einlasskontrolle abgeben. Der Fragebogen kann vorab auf der Internetseite des Amtsgerichts Reinbek aufgerufen und ausgedruckt werden, um längere Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden. 

Der Zwangsversteigerungstermin kann nur unter Einhaltung der aktuellen Corona-Sicherheitsauflagen abgehalten werden. Sofern zu Beginn des Termins festgestellt werden muss, dass die derzeit erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden können, bleibt die kurzfristige Aufhebung des Termins vorbehalten. Eine Kosten- oder Auslagenerstattung durch das Gericht findet nicht statt. Bei Bedarf kann die Teilnahme an dem Termin auch auf Verfahrensbeteiligte und Bietinteressenten, die eine Bietsicherheit nachweisen können, beschränkt werden. Aus diesem Grund wird darum gebeten, dass auf Begleitpersonen verzichtet wird. 

Sicherheitsleistung

Wichtige Informationen zur Sicherheitsleistung - Barzahlung ist ausgeschlossen!

Bieter haben auf Verlangen im Termin sofort Sicherheit i. d. R. in Höhe von 10 % des Verkehrswertes (§ 68 ZVG) zu leisten oder nachzuweisen.

Barzahlung ist ausgeschlossen!

Sicherheit kann gem. § 69 ZVG geleistet werden durch:

1. Einen frühestens 3 Werktage vor dem Versteigerungstermin von einem berechtigten Kreditinstitut ausgestellten Verrechnungsscheck oder

2. Einen frühestens 3 Werktage vor dem Versteigerungstermin ausgestellten bestätigten Bundesbankscheck oder

3. Eine unbefristete, unbedingte und selbstschuldnerische Bankbürgschaft eines berechtigten Kreditinstituts oder

4. Überweisung der Sicherheit auf das vom Gericht angegebene Konto:

Empfänger: Finanzministerium Schleswig-Holstein - Landeskasse -
IBAN: DE42 2000 0000 0020 2015 21
BIC: MARKDEF1200 (für Überweisungen aus dem Ausland)
bei der Bundesbank Hamburg

Verwendungszweck:
Datum des Zwangsversteigerungstermins UND
vollständiges gerichtliches Aktenzeichen UND
Debitornummer 9000037955
z. B. 26.03.2010 + 2 K 10/09 + 9000037955

Die Überweisung der Sicherheitsleistung muss mindestens 4 Werktage (ohne Samstage) vor der Versteigerung erfolgen. Der Betrag muss bei der Gerichtskasse VOR dem Versteigerungstermin gutgeschrieben sein und ein Nachweis hierüber im Termin vorliegen. Wird im Termin Sicherheitsleistung verlangt und liegt der Nachweis darüber dem Gericht zum Versteigerungstermin nicht vor, muss das Gebot zurückgewiesen werden.

Schnellzugriff

Lage und Anfahrt zum Amtsgericht

Amtsgericht Reinbek
Parkallee 6
21465 Reinbek