Keyvisual zwangsversteigerung.net

Zwangsversteigerung Landwirtschaftsflächen mit Stallruinen

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 18.06.2019 um 10:00 Uhr folgender Grundbesitz im Saal 112 im Amtsgericht Stendal, Scharnhorststraße 40, öffentlich versteigert werden:

Die im Grundbuch von Behrendorf Blatt 3020 eingetragenen Grundstücke, Gemarkung Giesenslage, Flur 1,
Lfd. Nr. 1, Flurstück 99/0, Landwirtschaftsfläche, Verkehrsfläche, An der Grenze mit Berge (Stallanlage), abweichende Anschrift: Molkegraben, OT Giesenslage, Größe 149 m²,
Lfd. Nr. 2, Flurstück 101/0, Landwirtschaftsfläche, Wasserfläche, An der Grenze mit Berge (Stallanlage), abweichende Anschrift: Molkegraben, OT Giesenslage, Größe 18177 m²,
Flurstück 102/0, 1 Landwirtschaftsfläche, Verkehrsfläche, An der Grenze mit Berge, abweichende Anschrift: Molkegraben, OT Giesenslage, Größe 74 m²,

Verkehrswert: 200,00 € (lfd. Nr. 1) und 5.800,00 € (lfd. Nr. 2)

Objektbeschreibung: land- und forstwirtschaftlich genutztes Grundstück und land- und forstwirtschaftlich genutztes Grundstück

Gesamtverkehrswert: 6.000,00 €

» Amtliche Bekanntmachung

Aktenzeichen:
7 K 20/18
Termin:
18.06.2019 um 10:00 Uhr
Objekttyp:
Landwirtschaftsfläche
Verkehrswert:
6.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
19.11.2018
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Keine Angabe
» Gutachten als PDF

Objektbilder



Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um zwei Landwirtschaftsflächen mit Stallruinen.

Bei den Bewertungsgrundstücken handelt es sich um eine Landwirtschaftsbrache, deren ursprüngliche Nutzung augenscheinlich aus Rinderställen bestand und bereits vor mehreren Jahren aufgegeben wurde. Sämtliche bauliche Anlagen wurden von werthaltigen Bestandteilen beräumt. Der weitaus überwiegende Teil der baulichen Anlagen befindet sich in einem abbruchreifen Zustand. Teilweise handelt es sich nur noch um Ruinen. Der östliche Bereich des Grundstücks mit der lfd. Nr. 2 im BV besteht aus einer Ackerfläche. Hierin ist auch das Grundstück mit der lfd. Nr. 1 im BV integriert und verbindet die Flurstücke 101/0 und 102/0 des Grundstücks mit der lfd. Nr. 2 im BV. Es handelt sich in diesem Sinne um eine Arrondierungsfläche dieses Grundstücks. Der Bereich der Ackerfläche ist in einen größeren Schlag integriert und wird augenscheinlich zusammenhängend bewirtschaftet. Lt. Auskunft des Liquidators der Eigentümergesellschaft liegt seinerseits für diese Fremdnutzung weder eine Genehmigung noch eine pachtvertragliche Vereinbarung vor.

Insgesamt machen die Bebauungen auf dem Grundstück mit der lfd. Nr. 2 im Grundbuch einen ruinösen und verwahrlosten Eindruck. Es bestehen umfangreiche Mängel an den Gebäudekonstruktionen. Aus Sicht des Sachverständigen ist eine Sanierung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht realisierbar. Planungsrechtlich zulässigen, vorstellbaren (Um-) Nutzungen muss vor dem Hintergrund des erheblichen Investitionsvolumens zur baureifen Freilegung der Grundstücke mit äußerster Skepsis begegnet werden.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in der Hansestadt Werben (Elbe), im Ortsteil Griesenlage (ca. 145 Einwohner).

Unmittelbar südlich vor dem Ortseingang von Behrendorf zweigt eine Landwirtschaftsstraße (Weg nach Forstgesetz) nach Westen ab. Diese Straße ist unbenannt. Sie verläuft parallel des „Molkegrabens“ und wird in dem Gutachten darum auch so bezeichnet. Das Bewertungsobjekt grenzt nördlich an diese Straße an. Dazwischen befindet sich der ca. 2 m tiefe „Molkegraben“. Eine sehr schmale Überquerung (ohne jegliche Brüstungen) des „Molkegrabens“ ist vorhanden, sodass das Grundstück diesbezüglich als erschlossen gelten kann. Die Erschließungsstraße „Molkegraben“ besteht aus einer Fahrspur, die mit einer Bitumenverschleißschicht befestigt ist. Weitere Straßenausbauten sind nicht vorhanden.

An seiner südöstlichen Ecke ist das Bewertungsobjekt über einen tlw. ausgefahrenen, mit Schotter befestigten Feldweg zu erreichen.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Stendal
Scharnhorststr. 40
39576 Stendal

Telefon:
03931/582428
03931/582415

Sprechzeiten:
Montags-Freitags: 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstags zusätzlich: 15.00 - 17.00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
7 K 20/18
Termin:
18.06.2019 um 10:00 Uhr
Objekttyp:
Landwirtschaftsfläche
Verkehrswert:
6.000,00 €

Lage:

Lage:

Adresse
39617 Werben (Elbe)-Giesenslage

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)