Keyvisual zwangsversteigerung.net

Zwangsversteigerung Einfamilienhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 22.01.2020 um 09:30 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Mannheim, A 2, 1, 68159 Mannheim, Raum B 001, Sitzungssaal, öffentlich versteigert werden:

Eingetragen im Grundbuch von Mannheim
Gemarkung Mannheim, Stadtteil Friedrichsfeld, Flurstück 57338/10, Gebäude- und Freifläche, Hirschgasse 49 mit 600 m², Blatt 27.854

Objektbeschreibung/Lage (lt Angabe d. Sachverständigen):
(Einfamilienwohnhaus als Doppelhaushälfte mit rückwärtigem Anbau, rd. 162 m² Wohnfläche, abbruchreifem Schuppen. Es besteht erheblicher Reparatur- und Modernisierungsbedarf; Baujahr Vorderhaus: ca. 1935, Baujahr Anbau: ca. 1968)
Angaben in ( ) ohne Gewähr.

Verkehrswert: 250.000,00 €


Aktenzeichen:
2 K 27/19
Termin:
22.01.2020 um 09:30 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
250.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
29.03.2019
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Keine Angabe
» Gutachten als PDF

Objektbilder



Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus.

Das Grundstück ist mit einem einseitig angebauten Einfamilienhaus als Doppelhaushälfte, bestehend aus Vorderhaus und rückwärtigem Seitenanbau bebaut. Das Vorderhaus besteht aus Kellergeschoss, Erdgeschoss und ausgebautem Dachgeschoss. Der Seitenanbau ist teilunterkellert, eingeschossig mit teilweise ausgebautem Pultdach. Das Vorderhaus wurde etwa 1935 errichtet und der rückwärtige Anbau etwa 1968/69. Die Wohnfläche beträgt ca. 162 m².

Der Keller im Vorderhaus kann ausschließlich über eine Außentreppe erreicht werden. Der unterkellerte Teil des Anbaus ist über die Innentreppe zugängig.

Raumaufteilung:

EG: 3 Zimmer, Küche, Kochnische, Bad, 2 x WC, Abst., Flure, ca. 99,00 m² zzgl. Terrasse.
DG: 3,5 Zimmer, Küchenzeile, Dusche/WC, ca. 63,00 m².

Das Einfamilienhaus weist im Innen- und Außenbereich diverse Mängel und Schäden, bedingt durch Alterung und vernachlässigte laufende Instandhaltung, auf. Es befindet sich in mangelhaftem, unterdurchschnittlichem baulichen Unterhaltungszustand mit stärkeren Verschleißerscheinungen und erheblichem Reparatur- und Modernisierungsbedarf.

Weiterhin gibt es einen in Massivbauweise erstellten Schuppen. Das kleine Gartenhaus und der Unterstand aus Holz in Leichtbauweise im vorderen Grundstücksbereich sowie der Hühnerstall im hinteren Grundstücksteil werden als nicht wesentliche Grundstücksbestandteile eingestuft und sind somit nicht Gegenstand dieser Wertermittlung.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Anwesen eigen genutzt.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Ausstattung

Dach: Satteldach (VH) bzw. Pultdach (Anbau).
Sanitärausstattung: EG: Bad eingeflieste Badewanne, Dusche, Waschbecken; 2 x WC mit Stand-WC mit Aufbauspülkasten, Waschbecken // DG: Dusche, Stand-WC mit Aufbauspülkasten, Waschbecken.
Elektroanlage: einfache, dem Baujahr des Anbaus (etwa 1968) entsprechende Ausführung, überwiegend veraltet, Leitungen vorwiegend unter Putz liegend.
Heizung: Öl-Zentralheizung (nach Angabe vor ca. 15 Jahren erneuert), Kaminofen im DG Anbau.
Heizverteilung: Rippen- bzw. Plattenheizkörper.
Warmwasser: zentral über die Heizung.
Fußböden: verschiedene Ausführungen.
Besondere Bauteile: Kelleraußentreppe, 4-stufige Eingangstreppe, Terrasse ca. 11,00 m², eine Dachgaube.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Mannheim, im Stadtteil Friedrichsfeld (ca. 6.000 Einwohner). Insgesamt handelt es sich um eine einfache bis mittlere, ruhige und durchgrünte Wohnlage.

Das Bewertungsgrundstück liegt im südlichen Randbereich von Friedrichsfeld, ca. 1,0 km vom Stadteilzentrum entfernt. Das Grundstück liegt östlich der Hirschgasse unweit nördlich der Straße Entenstich. Bei der Hirschgasse handelt es sich um eine gering befahrene Wohnstraße, vorwiegend genutzt durch Anliegerverkehr.

Die unmittelbare Umgebung ist bebaut mit Ein- und Zweifamilienhäusern in halboffener Bauweise. Wenige Meter südlich beginnen ausgedehnte Landwirtschafts- und Grünflächen. Einzelhandelsgeschäfte des täglichen Bedarfs sowie Dienstleistungs-, Gesundheits- und öffentliche Einrichtungen sind in ca. 1,0 km Entfernung im Stadtteilzentrum erreichbar. In Friedrichsfeld gibt es mehrere Kindertagesstätten, eine Grund- und eine Hauptschule.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

kein Gläubiger - Teilungsversteigerung -


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Mannheim
A2, 1
68159 Mannheim

Amtsgericht Mannheim / Zweigstelle (Palais Bretzenheim)

Telefonische Auskunft 0621/292-2079 oder -2090

Öffnungszeiten zur Einsicht in die Gutachten:
Mo. und Fr. 9:00-11:30 Uhr und Mi. 13:00-15:00 Uhr.

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
2 K 27/19
Termin:
22.01.2020 um 09:30 Uhr
Objekttyp:
Einfamilienhaus
Verkehrswert:
250.000,00 €
Wohnfläche ca.:
162 m²
Grundstücksfläche ca.:
600 m²
Zimmeranzahl:
6
Objekt Zustand:
sanierungsbedürftig
Baujahr ca.:
1935
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
eigen genutzt
Terrasse:
Terrasse
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Keller:
Keller

Lage:

Lage:

Adresse
Hirschgasse 49
68229 Mannheim
Ortsteil
Friedrichsfeld

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)