Keyvisual zwangsversteigerung.net

Zwangsversteigerung drei Ein- und Zweifamilienhäuser

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 27.02.2019 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Wolfenbüttel, Rosenwall 1A, Saal/Raum 136, öffentlich versteigert werden:

1. Das im Grundbuch von Börßum Blatt 398 eingetragene Grundstück, lfd. Nr. 1, Gemarkung Börßum, Flur 7, Flurstück 209/116, Gebäude- und Freifläche, Schlesierweg 24 b, Größe 649 m². Verkehrswert: 140.000,00 €.

2. Das im Grundbuch von Börßum Blatt 404 eingetragene Grundstück, lfd. Nr. 1, Gemarkung Börßum, Flur 7, Flurstück 209/120, Gebäude- und Freifläche, Schlesierweg 28 d, Größe 552 m². Verkehrswert: 130.000,00 €.

Gesamtverkehrswert: 250.000,00 €.

(drei aneinandergereihte Ein- und Zweifamilienhäuser)

» Amtliche Bekanntmachung

Aktenzeichen:
23 K 9/18
Termin:
27.02.2019 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Verkehrswert:
250.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
23.05.2018
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder



Objektbeschreibung

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um drei aneinandergereihte Ein- und Zweifamilienhäuser.

Die beiden Objekte unter den Hausnummern 24 b und 28 d sind voll unterkellert. Das Objekt unter der Hausnummer 24 e ist teilunterkellert. Es handelt sich zudem um zwei separate Grundstücke in zwei separaten Grundbüchern.

Das Bewertungsobjekt im Schlesierweg 24 b wurde ca. 1966 errichtet und ist ein eingeschossiges, vollunterkellertes Zweifamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss. Das Bewertungsobjekt verfügt im Erdgeschoss über eine abgeschlossene Wohnung mit fünf Zimmern, Küche und Bad, die über den zentralen Flur erschlossen werden. Vom Arbeitszimmer aus ist die aufgeständerte Terrasse erreichbar, von der eine Treppe in den Garten führt. Vom Wohnzimmer aus ist der Wintergarten (Baujahr ca. 1991) erreichbar. Der Wintergarten ist beheizbar. Im Dachgeschoss befindet sich eine weitere abgeschlossene Wohnung mit fünf Zimmern, Küche, Bad und einem Raum mit Küchenbereich im vorderen Teil und einem Gäste-Bad, abgeteilt durch eine Falttür, im hinteren Teil. Alle Räume werden über den zentralen Flur erschlossen. Die Wohnung im Dachgeschoss verfügt über einen Balkon an der Südseite. Im Kellergeschoss des Hauses befinden sich ein Waschraum, ein Heizungsraum sowie Lagerräume. Der Keller ist auch über eine Kelleraußentreppe erreichbar. Das Grundstück ist eingefriedet. Auf dem Grundstück ist eine Garage mit rückwärtigem Lagerraum vorhanden.

Das Bewertungsobjekt im Schlesierweg 24 e wurde ca. 1972 errichtet und ist ein eingeschossiges, teilunterkellertes Einfamilienhaus als Zwischenbau zwischen den Häusern 24 b und 28 d. Es verfügt über drei Zimmer, Küche, Bad, die über einen Flur erschlossen werden, und eine Loggia. Vom Flur aus führt die Treppe zum Teilkeller.

Das Bewertungsobjekt im Schlesierweg 28 d wurde ca. 1963 errichtet und ist ein eingeschossiges, vollunterkellertes Zweifamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoss. Im Keller befinden sich die Heizungsanlage und Räume zu Lagerzwecken. Der Keller ist über eine Kelleraußentreppe und eine Kellertreppe in der Erdgeschosswohnung erreichbar. Im Erdgeschoss ist eine abgeschlossene Wohnung mit vier Zimmern, Küche und Bad vorhanden. Die Räume werden über den zentralen Flur erschlossen. Im Dachgeschoss befindet sich die zweite Wohnung mit vier Zimmern, Küche und Bad. Die Räume werden über den zentralen Flur erschlossen. Vom Wohnzimmer aus ist ein Zugang zum Balkon vorhanden. Das Grundstück ist eingefriedet. Auf dem Grundstück befinden sich Pkw-Stellplätze.

Der bauliche Zustand der Gebäude war zum Wertermittlungsstichtag als veraltet und ungepflegt zu bezeichnen. Modernisierungen wurden an der Bausubstanz inkl. Haustechnik nicht im größeren Umfang durchgeführt.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung waren die einzelnen Objekte vermietet. In Haus Nr. 24 b steht die Dachgeschosswohnung leer.


Lage

Die Versteigerungsobjekte befinden sich in Börßum.

Die gesamte Grundstücksfläche ist regelmäßig geschnitten und in ihrer Topografie eben. Die Erschließung erfolgt über eine Stichstraße vom Schlesierweg aus. Der Schlesierweg ist eine Nebenstraße mit geringem Verkehrsaufkommen. In der Nachbarschaft herrscht überwiegend Wohnbebauung vor. Westlich verlaufen direkt an der Grundstücksgrenze die Bahnschienen des Regionalverkehrs, daran anschließend befinden sich landwirtschaftliche Flächen.

Die verkehrstechnische Anbindung ist befriedigend. Eine Anbindung des Grundstückes an den öffentlichen Nahverkehr ist in fußläufiger Entfernung an der Haltestelle „Börßum Sportplatz“ an der Hauptstraße gegeben. Zudem verfügt Börßum über einen Bahnhof mit Anschluss an die Regionalbahn. Geschäfte mit Waren des täglichen Bedarfs sind im Ort teilweise vorhanden.

Lärmimmissionen können sich durch den direkt am Grundstück verlaufenden Bahnverkehr ergeben. Insgesamt wird die Lage in Bezug auf die aktuelle Nutzung als normal eingeschätzt.


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

Commerzbank AG,
Kaiserslauterer Str. 75,
06128 Halle (Saale),
Az. 4041638998,
Herr Ernst,
040 - 36833105


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Wolfenbüttel
Rosenwall 1A
38300 Wolfenbüttel

Telefon: 05331 /809-0
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00 bis 12.00 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
23 K 9/18
Termin:
27.02.2019 um 09:00 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Verkehrswert:
250.000,00 €
Wohnfläche ca.:
457 m²
Grundstücksfläche ca.:
1.201 m²
Objekt Zustand:
renovierungsbedürftig
Baujahr ca.:
1963, 1966, 1972
verfügbar:
vermietet, tlw. leer stehend
Balkon:
Balkon
Terrasse:
Terrasse
Garage:
Garage
Stellplatz:
Stellplatz
Bad mit Dusche:
Bad mit Dusche
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Keller:
Keller

Lage:

Lage:

Adresse
Schlesierweg 24 B, 28 D
38312 Börßum

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)